Hengelo Emsdetten
für Nachrichten aus den Städten klicken Sie auf das entsprechende Wappen

Presseecho

alles detten online-magazin berichtet:

Nachrichten aus Chojnice

14.-18.06.2016: Open Air InterTony Festival in Chojnice

Eröffnung

2017 ein erfolgreiches Jahr der Kontinuität in der Begegnung junger Menschen aus Hengelo, Emsdetten und Chojnice

Ein besonderes Highlight in 2017 der seit über 10 Jahren stattfindenden Begegnungen und Projekten zwischen jungen Leuten aus der Jugendkultur-Szene der drei Partnerstädte Hengelo, Emsdetten und Chojnice war sicher die Fahrt Mitte Juni mit einem Reisebus aus Emsdetten nach Chojnice. Ziel: die gemeinsame und ehrenamtliche Durchführung des zweiten InterTony Festivals in Chojnice am 19. Juni auf dem Sportplatz hinter dem Chojnicer Bahnhof. Im von der Rockinitiative gecharterten Bus sassen 16 Teilnehmer aus Hengelo und 14 Teilnehmer aus Emsdetten, mit dabei die Trash/Black Metal Band DANOS aus der Rockini. Separat in einem Tourvan fuhren die beiden Hardcore Bands aus Hengelo und Groningen: TROOPS OF DOOM sowie CHELSEY SMILE, sie waren auch auf der Festivalbühne zu Gast, nutzten aber die Chance zu einer kleinen Tour durch Deutschland, Polen, Tschechien und Ungarn.

Kurz nach der Ankunft am Fronleichnam-Donnerstag in Chojnice bestiegen die niederländischen und deutschen Teilnehmer zusammen mit ihren polnischen Freunden einen Stadtbus, um ins Landschaftsschutzgebiet im nördlichen Teil des Charzykowy Sees zu fahren und das schöne Wetter zusammen am Strand und in offener Natur zu geniessen. Der Freitag stand dann ganz im Zeichen der gemeinsamen Herrichtung des Sportplatzgeländes sowie des Aufbaus des InterTony Festivals (Ausgabe 2). Das gut besuchte Festival selbst begann am Samstag Mittag mit der Band aus Emsdetten, gefolgt von 8 weiteren Bands aus den Niederlanden sowie weiteren Bands aus Chojnice und Umgebung. Voran gegangen war in Chojnice eine aufwendige Werbekampagne nicht nur für das Festival sondern auch zur Bekanntmachung und Vorstellung des gemeinsamen Festivalprojektes in TV, Funk, Presse sowie auf den einschlägigen Seiten der sozialen Medien. Selbstgemachte Videclips der einzelnen Bands waren dort genauso zu sehen, wie kleine Pressekonferenzen zur Vorstellung des internationalen Austauschprojektes.

10 Jahre Fundacja

Der Delegationsbesuch endete am Sonntag mit einem BBQ im Hotelgarten des Na Skarpia und bot auch Zeit zur umfangreichen Reflexion über die nunmehr zweite Auflage des InterTony Festivals. Kein Zweifel, das DettenRockt Festival aus Emsdetten ist und bleibt das grosse Vorbild für Chojnice und so konnten auch die vielfältigen Erfahrungen der anwesenden DettenRocktler in die Nachbesinnung einfliessen.

Nun laufen die Vorbereitungen für die nächste Begegnung der drei Nationen auf dem DettenRockt Festival, welches am Samstag den 9. September an der alten Kläranlage stattfinden wird, wieder mit je einer Band aus Hengelo (dieses Mal die junge Punk Band WASTED BRAINS aus dem JZ Cerberus) sowie der Band MORINGA aus Chojnice. Die Musiker dieser Band: Krystian Aszyk am Bass, Radek Połom und Piotr Mikuła an den Gitarren sowie Michał Bohowicz an den Drums, sind seit den Anfängen des Bandaustausches in 2006 aktiv dabei und traten mit ihrer damaligen Band KOKON 2007 auf dem Detten Rockt Festival auf.

Zum DettenRockt Festival wird es wieder einen Besuch von Freiwilligen aus dem JZ Cerberus sowie aus dem JZ von Chojnice geben, die gemeinsam mit den freiwilligen Helfern von DettenRockt das Festival auf- und abbauen und durchführen werden.

Für das Ende des Jahres 2017 ist der nächste Band- und Fan-Besuch der Rockini im JZ Cerberus vorgesehen.

Die Begegnungs-Fahrt der Rockinitiative Mitte Juni zum InterTony Festival wurde übrigens bezuschusst unter anderem vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, dem Städtepartnerschaftsverein Emsdetten, dem Emsdettener Verein Mittendrin, den drei Stadtverwaltungen Emsdetten, Hengelo und Chojnice sowie zahlreichen weiteren Sponsoren aus der polnischen Partnerstadt. Allen, die uns finanziell, organisatorisch sowie durch ihren ehrenamtlichen Einsatz geholfen haben, gebührt unser herzlicher Dank!

aus: Pressemitteilung der rockini e.V. (Text und Bilder)