Hengelo Emsdetten Chojnice
für Nachrichten aus den Städten klicken Sie auf das entsprechende Wappen
Logo STPV

Wir berichteten hier über die Gründung der Stiftung in Hengelo

07.05.2019: „Stichting Partnersteden Hengelo - Emsdetten“ zum Antrittsbesuch in Emsdetten

Besuch beim Bürgermeister - Städtepartnerschaftsverein Emsdetten war auch dabei

Die Kontakte zwischen Emsdettener und Hengeloer Bürgerinnen und Bürgern sollen noch mehr intensiviert werden: gegenseitige Museumsbesuche, Mitgestaltung beim Sternschnuppenmarkt Emsdetten, Teilnahme am Lichterfest in Hengelo, Karnevalsumzug, Neujahrsempfang und sogar ein „Matjesabend (niederländischer Abend)“ in Emsdetten waren u. a. Gesprächsthemen und künftige Visionen im Emsdettener Rathaus.

v.l.n.r.: Christian Erfling, Elke Hülskötter (beide Städtepartnerschaftsverein), Klaus Osterholt (Stadt Emsdetten), Bürgermeister Moenikes und von der Stichting: Lindar Swaters, Wieger Mulder, Leo Nijland, Rob van Nus

Bürgermeister Georg Moenikes hatte die Mitglieder der neu gegründeten „Stichting Partnersteden Hengelo-Emsdetten“ und auch Vorstandsmitglieder des Städtepartnerschaftsvereins Emsdetten eingeladen. Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gemeinsame Aktivitäten standen im Vordergrund der Diskussion.

Der Vorsitzende, Wieger Mulder, als ehemaliger Wedhouder Hengelos war ein „alter Bekannter“ im Emsdettener Rathaus, so Bürgermeister Moenikes bei der Begrüßung aller Vorstandsmitglieder der Stichting. Auch die anderen Vorstandsmitglieder, allen voran Leo Nijland, ehemals für viele Jahre im Rathaus Hengelo zuständig für Internationale Zusammenarbeit, so wie der Sekretär Rob van Nus und Schatzmeister Lindar Swaters seien ebenso keine Unbekannten.

Herr Mulder sagte, dass es immer gute Kontakte nach Emsdetten gegeben habe, jedoch zu den Bürgerinnen und Bürgern Emsdettens immer „lose“ und eher unverbindlich und sporadisch. Das soll sich jetzt ändern. Er habe gesehen, wie Städtepartnerschaft in Emsdetten funktioniert und endlich habe sich jetzt die Stichting Partnersteden Hengelo-Emsdetten gegründet. Ganz wichtig sei es für die Stichting, in der Zukunft ein Jahresprogramm aufzustellen und nach und nach zu einer kontinuierlichen Kommunikation und Zusammenarbeit zu kommen.

Christian Erfling, heute als Vorsitzender des Städtepartnerschaftsverein, drückte seine Freude über die Gründung der Stichting aus und wurde gleich konkret. Er kündigte für das Amusing Hengelo am 8. Juni rund 60 Emsdettenern an, die mit dem Bus des Städtepartnerschaftsvereins das Festival besuchen. Darüber hinaus würden in diesem Jahr auch noch ein Chor aus Emsdetten und evtl. auch der Chor Lutnia aus Chojnice auftreten, so dass gut und gerne über 100 Personen aus Emsdetten ihre Freundschaft zu Hengelo bekunden.

Hier sagte Leo Nijland von der Stichting ganz direkt Unterstützung zu und möchte alle Emsdettener und auch die Chöre zu – ganz traditionell – Kaffee und Rosinenbrot einladen.

Ein weiteres Highlight ganz ohne „zutun“ der Anwesenden: Der Hengeloer Chor Young Evergreen tritt bei dem 100jährigen Jubiläum des Heimatbunds Emsdetten am 26. Mai auf.

Ja, die Kommunikation, der gegenseitige Austausch, sowohl auf kommunaler als auch Bürgerebene müssen intensiviert werden, war einhellige Meinung von Bürgermeister Moenikes und Klaus Osterholt (Kommunikation Stadt Emsdetten). Dabei wurde auch ein möglicher Austausch auf Verwaltungsebene erwähnt, wie er bereits zwischen Münster, Osnabrück und Hengelo stattfände.

Bürgermeister Moenikes bedauerte es, dass es auf wirtschaftlichem Gebiet keinen Austausch gäbe wie es eigentlich z. B. einmal beim Besuch Emsdettener bei der Firma Siemens in Hengelo angedacht war. Allerdings sei im Zusammenhang des letzten Neujahrsempfang der Gemeente Hengelo der Faden durch einen Unternehmer aus Hengelo aufgenommen worden.

Auch das Thema Austausch zwischen Hengeloer und Emsdettener Schulen war Thema des Nachmittags, hier sprach Bürgermeister Moenikes die früheren Kontakte der Käthe-Kollwitz-Schule mit dem Twickel-Colleg an.

Moenikes erinnerte an die schönen Momente wie z. B. den Karnevalslichterumzug in Hengelo oder die Beteiligung von Hengeloern am Karneval in Emsdetten und kam direkt ins Schwärmen. Im Verlauf der Diskussion regte er an, z. B. auch beim Emsdettener September am Freitag Abend auf der Bühne eine Gruppe aus Hengelo mit ins Boot zu nehmen, in diesem Jahr habe eine Jazz-Gruppe mit Bläsern, Schlagzeug, Gitarre und Keybord bereits angefragt. Wenn dann zur Eröffnung auch die BigBand aus Chojnice spiele, sei das Trio der Partnerstädte perfekt.

Selbstverständlich würde die Stichting aus Hengelo - neben den offiziellen Vertretern aus dem Rathaus Hengelo - auch zum Neujahrsempfang nach Emsdetten eingeladen.

Im Verlauf der Diskussion wurde deutlich, dass es dem Vorstand der Stichting darum geht, Bestandsaufnahme zu machen, Menschen zu aquirieren, die Interesse haben bei bestimmten Aktionen mitzumachen. Und schmunzelnd vermerkte Bürgermeister Moenikes, dass viele Hengeloer – egal ob sportlich Interessierte, Angler oder sogar Rassegeflügel- und Kaninchenzüchter - längst einen Austausch hätten und regelmäßig zu Gast in Emsdetten bzw. Hengelo wären.

Darüber hinaus sei es wichtig, in den Verkehrsvereinen Material über die jeweiligen anderen Partnerstädte vorzuhalten.

Der Städtepartnerschaftsverein Emsdetten sagte konkrete Hilfe zu, z. B. beim Erstellen einer Internetseite mit Austausch von Texten und Bildern.

Zum Abschluss zeigte Herr Osterholt noch den neuen Imagefilm über Emsdetten, der große Beachtung fand. Und schließlich führte BM Moenikes noch in den Ratssaal, um die Urkunden über die Städtepartnerschaft anzusehen.

Mit den aktuellen Jahrbüchern „Emsdettener Unternehmen und Dienstleister“ und „Emsdetten im Blick“ sowie einem deutsch/niederländischen Pin, den sich die Gäste sofort ansteckten, verabschiedeten sich die Gäste.