Hengelo Emsdetten Chojnice
für Nachrichten aus den Städten klicken Sie auf das entsprechende Wappen

Die Fahrtroute

136 km

Duklapass

eine geschichtsträchtige Route im Übergang von Polen zur Slowakei.

Svidník

Am Ende des Passes im Tal liegt unser Übernachtungsort Svidník, 11.000 Einwohner.

Hier ist ebenfalls ein militärgeschichtliches Museum zu 1944 und ein sehenswertes Freilichtmuseum, natürlich auch mit einer Holzkirche

Campingplatz

Der Campingplatz liegt auf dem Gelände eines Erlebnisbads mit Hallenbad, Freibad, Sauna und allem was dazu gehört.

vorläufige Version - endgültige erst nach der Fahrt!

Campingreise Polen 2019

8. Tag, Mittwoch, 3. Juli 2019: von Tarnów nach Svidník (SK)

Wir verlassen heute Polen und kommen in die Slowakei.

Wir nehmen dabei eine sehr geschichtsträchtige Route über den Dukla-Pass. Es ist keineswegs ein alpiner Pass, mit gerade einmal 500 m Passhöhe bietet er keine besonderen Herausforderungen. Aber er ist seit Jahrhunderten nicht nur ein alter Handelsweg, sondern auch als ein bevorzugtes Einfallstor für nach Westen strebende östliche Heere. 1944 erreichte die Rote Armee hier die Slowakei, an die damit verbundenen schweren Kämpfe erinnern ein Denkmal und diverse, zum Teil martialische Gedenkstätten.

Diese Gegend der Karpaten ist auch noch für etwas anderes berühmt: seine Holzkirchen, fast jedes Dorf hier hat noch eine vorzuweisen, einige davon auch als Weltkulturerbe ausgezeichnet.